Hallo und willkommen in unserer Community! Ist dies Dein erster Besuch?
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Anfänger

    Registriert seit
    24.04.2020
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3
    DankeAktivitätenReceiverTagging

    Einbinden und Nutzen des eigenen Medienservers mit Aufwach- und Shutdownfunktion

    Hallo Leute - wie kann ich folgendes elegant implementieren?

    (Ich habe auf einer AX60 ein NFR image.)
    In meinem Heimnetzwerk habe ich einen Debian-Server stehen, der, wenn er gestartet wird, meine Medien über einen Plex Medien Server ins Netz streamt. Dieser Server geht nach ein bis zwei Minuten automatisch aus, wenn keiner eingeloggt ist und normalerweise wenn keine Streams gezogen werden. Ziehe ich über einen Clienten im Netzwerk über einem Browser von dem Server über den plex-port 32400 einen Inhalt, registriert das der Server und bleibt also an. Nutze ich mit meiner AX60 das Plugin Dreamplex, kann ich (warum auch immer) auf dem Server nicht erkennen, das ein Stream abgefragt wird. Mein Server geht also nach einer Minute aus, auch wenn ich im Dreamplex einen Film gucke.

    Gerne würde ich auf meinem NFR image ein Plugin schreiben/nutzen, das 1. über wol meinen Medienserver startet, 2. sich mit einem "dummy"-user ohne password per telnet oder ssh auf dem Server einloggt (, damit dieser auch an bleibt), und 3. Dreamplex startet, sobald mein Server hochgefahren ist. Wenn Dreamplex wiederum verlassen wird, muss sich der "dummy"-user ausloggen, so dass der Server auch ausgeht.

    Vermutlich wird das schwer, umzusetzen. Wenn jemand eine Idee hierzu hat, freue ich mich über input. Ich frage mich zu Beginn, ob es überhaupt möglich ist, ein plugin so zu schreiben, dass es im Hintergrund läuft und also einen "dummy"-user auf meinem Server eingeloggt lässt, auf dass später rückgegriffen werden kann, um den Hintergrundprozess zu beenden, damit der "dummy"-user auch ausgeloggt werden kann. Ich habe die AX seit etwa einem Monat und finde noch raus, was die alles kann. Bitte helft mir mit Eurem Wissen und Erfahrungen / Lösungen für Euer System weiter.

    Zur Info hierzu; Der Debian Server soll selbsttätig ausgehen, wenn er nicht genutzt wird, da es passiert, dass der von außen aufgeweckt wird, ohne dass ich das will. Solange sich keiner einloggt oder den Server anderweitig nutzt, geht er also aus. Das habe ich über ein bash-script auf dem Server programmiert, die alle 60 Sekiunden läuft und bei Serverstart von Systemd angestoßen wird. Das klappt auch wunderbar seit Jahren. Jetzt wo ich die AX60 habe, würde ich gerne auch die fit machen für meine Medien und muss die da irgenwie einklinken.

    Danke für Eure Zeit. Grüße, bejo

    •   Alt Advertising

       

  2. #2
    Tierischer S-Mod
    Avatar von Miese.Ratte
    Registriert seit
    13.10.2013
    Beiträge
    17.834
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Das das mehr mit Linux-Bastelei als mit CS zu tun hat...

    shiftedvon Miese.Ratte


    Zur Frage:
    Mein Ansatz wäre die Erkennung auf dem Debian-Server. Warum erkennt er den Stream von der AX-Box nicht? Das will gefixt werden.

    Auf keinen Fall würde ich freiwillig eine Krücke auf der AX-Box bauen wollen. Die hat damit nämlich gar nichts zu tun. Die streamt von einer Quelle. Das kann sie. Mehr muss sie nicht können. Fertig.

    Wenn überhaupt eine Krücke gebaut werden muss, dann auf dem Debian-Server.
    Einfach nur schöner fernsehen. "Geht nicht" gibt's nicht.

  3. #3
    Anfänger
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.04.2020
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Tatsächlich scheint hier ein Fehler des Plex Media Servers vorzulegen. (Bei Interesse siehe zum Beispiel hier: xxxxxxx)

    Da der Plex Media Server auf einem Linusrechner läuft, kann ich streams auch über das OS erkennen. Mit lsof (nur mit Rootrechten) ausgeführt, finde ich tatsächlich jeden Stream - auch einen Stream, der von meiner AX60 gezogen wird. Darauf kann ich abstellen.

    Allerdings habe ich jetzt ein anderes Problem. Wenn ich Dreamplex auf der AX60 starte, kann nich darin enstellen, dass mein Server über wol aufgeweckt wird. Wenn ich allerdings dann zu lange warte, bis ich einen Stream anfordere, geht der Server logischer Weise aus. Blöderweise bleibt dann auch meine AX60 hängen. Ich möchte also noch zusätzlich auf meinem Server checken, ob die AX60 an ist - also nicht im standby ist.

    Geht das? Kann man den Status eines Engma2 Systems im Netzwerk über irgendein Protokoll abfragen? Vermutlich muss ich hierfür einen neuen Thread aufmachen... Ich probiere es erstmal so. Danke für Antworten. Grüße, bejo.

    editvon Miese.Ratte

    xxxxxxx Link in fremdes Forum entfernt

  4. #4
    Tierischer S-Mod
    Avatar von Miese.Ratte
    Registriert seit
    13.10.2013
    Beiträge
    17.834
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Zitat Zitat von bejo2 Beitrag anzeigen
    Tatsächlich scheint hier ein Fehler des Plex Media Servers vorzulegen. (Bei Interesse siehe zum Beispiel hier: xxxxxxx)

    Da der Plex Media Server auf einem Linusrechner läuft, kann ich streams auch über das OS erkennen. Mit lsof (nur mit Rootrechten) ausgeführt, finde ich tatsächlich jeden Stream - auch einen Stream, der von meiner AX60 gezogen wird. Darauf kann ich abstellen.

    Allerdings habe ich jetzt ein anderes Problem. Wenn ich Dreamplex auf der AX60 starte, kann nich darin enstellen, dass mein Server über wol aufgeweckt wird. Wenn ich allerdings dann zu lange warte, bis ich einen Stream anfordere, geht der Server logischer Weise aus. Blöderweise bleibt dann auch meine AX60 hängen. Ich möchte also noch zusätzlich auf meinem Server checken, ob die AX60 an ist - also nicht im standby ist.

    Geht das? Kann man den Status eines Engma2 Systems im Netzwerk über irgendein Protokoll abfragen? Vermutlich muss ich hierfür einen neuen Thread aufmachen... Ich probiere es erstmal so. Danke für Antworten. Grüße, bejo.

    editvon Miese.Ratte

    xxxxxxx Link in fremdes Forum entfernt
    Forenregeln beachten!

    13. Werbung - gleich welcher Art - und somit auch Verweise (Links) auf andere Internet-Werbeinhalte oder gewerbliche Seiten (Satshops, Auktionshäuser…), sowie zu anderen ULCs (Uploadcentern) oder Internetforen, ist nicht erlaubt. Das gilt auch für inaktive Linkangaben.
    Einfach nur schöner fernsehen. "Geht nicht" gibt's nicht.

  5. #5
    Anfänger
    Avatar von ShiningShing
    Registriert seit
    21.07.2020
    Beiträge
    6
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Können wir diese auf jeder beliebigen Hardware verwenden oder brauchen wir eine spezielle Spezifikation?

  6. #6
    Tierischer S-Mod
    Avatar von Miese.Ratte
    Registriert seit
    13.10.2013
    Beiträge
    17.834
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Keine Ahnung auf was sich deine Frage bezieht.
    Einfach nur schöner fernsehen. "Geht nicht" gibt's nicht.


 

Ähnliche Themen

  1. SAT-IP im eigenen HTPC/NAS
    Von Importberliner im Forum Hardware
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.11.2017, 17:00
  2. N24 startet eigenen Dokumentationssender
    Von aloisius im Forum Free-TV News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2016, 10:53
  3. Dateiananhänge bei PNs vom eigenen PC aus hochladen
    Von TELSAT im Forum Verbesserungsvorschläge & Fragen zur Boardbenutzung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2015, 07:42
  4. Eigenen server
    Von chrischros im Forum Allgemeines und Informationen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 08:00

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 Nachtfalke Reloaded Aktuell betrachtest Du unsere Community als Gast und hast somit nur begrenzten Zugriff auf Diskussionen, Bereiche und Downloads.
Registriere dich noch heute um auf alle Bereiche zuzugreifen!