Hallo und willkommen in unserer Community! Ist dies Dein erster Besuch?
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Routinier

    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    260
    DankeAktivitätenReceiverTagging

    Am Raspi NAS mounten

    Hallo zusammen,

    ich möchte auf meinem Raspi einen Ordner vom NAS mounten. Bekomme es aber irgendwie nicht hin

    Was ich versucht hatte:
    1) auf dem Raspi einen Ordner "Backup" erstellt (liegt im root, also //backup => so stand es in der Anleitung, die ich im Netz gefunden habe
    2)
    Code:
    mount -t cifs -o user=XXX,pass=XXX  //192.168.2.24/XXX/Raspi_Backup/ //backup
    => es kommt der Fehler "mount error (13): Permission denied" also Zugriff verweigert
    3) den Code nochmals mit sudo versucht, aber gleicher Fehler
    4) mit dem Code
    Code:
    mount -t cifs -o  credentials=/etc/smbcredentials,uid=1000,gid=1000,vers=1.0  //192.168.2.24/XXX/Raspi_Backup/ //backup
    versucht => auch mit sudo davor wurde der Zugriff verweigert
    4a) in der smbcredentials steht das folgende: username=XXX password=XXX
    4b) Anschließend noch
    Code:
    sudo chown root:root /etc/smbcredentials
    4c) sowie
    Code:
    sudo chmod 600 /etc/smbcredentials
    XXX ist nur ein Platzhalter, da stehen natürliche andere Werte drinnen :-)

    Wenn ich das alles so richtig sehe, sind die ganzen Anleitungen alle für die alten Versionen von Raspi - OS, wo der Benutzer eigentlich immer root war, wenn kein eigener Benutzer angelegt wurde.

    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? Was fehlt noch?? Wo ist das Problem?

    Der User, den ich für die Freigabe auf dem NAS verwende, ist der selbe, mit dem ich mich auch von der Vu Uno auf dem NAS anmelde um da Filme abzuspeichern.

    Die Pfade stimmen so. Ich habe das mehrmals überprüft.

    derDicke
    PS.: das NAS ist ein Synology, wenn es was zur Sache tut
    Geändert von derDicke (09.08.2020 um 18:54 Uhr) Grund: PS dazu
    i only drink alcohol on days ending with "y"

    •   Alt Advertising

       

  2. #2
    Routinier

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    382
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Versuchs mal so:
    Code:
    sudo mount -t cifs -o user=xxx,pass=xxx //192.168.2.24/XXX/Raspi_Backup /backup

  3. #3
    Routinier
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    260
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Da kommt leider auch wieder permission denied
    i only drink alcohol on days ending with "y"

  4. #4
    C-Mod @NFr
    Avatar von Spike123
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    10.359
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Wem gehört der Ordner Raspi_Backup und darf der User/pass ( uid=1000,gid=1000 ? wer sind die Nutzer ?) , den du verwendest drauf zugreifen ( gleiche Benutzergruppe)?
    Verantwortlich ist man nicht nur, für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.Lao-tse

  5. #5
    Routinier
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    260
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Hallo Spike123,

    Zitat Zitat von Spike123 Beitrag anzeigen
    Wem gehört der Ordner Raspi_Backup und darf der User/pass...
    Der Ordner gehört mir Also voller Vor & Nachname mit nem Leerzeichen dazwischen und einem Umlaut im Nachmnamen. Das war mir aber zu kompliziert Daher hatte ich vor Jahren mal den User "play" (das ist der geixte user) auf dem NAS angelegt. Der darf aber lesend und schreibend darauf zugreifen. Habs mit einer Verbindung von der VU aus probiert.

    Zitat Zitat von Spike123 Beitrag anzeigen
    ...( uid=1000,gid=1000 ? wer sind die Nutzer ?)....
    Das hatte ich so aus einer Anleitung aus dem Netz so kopiert. War mir so nicht bewust, das es sich bei "uid" & "gid" um Benutzer handelt.

    Zitat Zitat von Spike123 Beitrag anzeigen
    ... den du verwendest drauf zugreifen ( gleiche Benutzergruppe)?
    Wenn Du auf dem NAS meinst, da gehört der Benutzer "play" zu den "Benutzern". Auf dem Raspi verwende ich den user "pi"

    derDicke
    i only drink alcohol on days ending with "y"

  6. #6
    Routinier
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    260
    DankeAktivitätenReceiverTagging
    Hallo zusammen,

    ich habe es nun hinbekommen
    Zweck der "Übung" war einen Ordner (bzw. eine Freigabe) auf dem NAS zu bekommen, um da dann automatische Backups hinzuspeichern, falls der Raspi mal abfackelt.
    Auf dem NAS habe ich einen user "pi" angelegt, und diesem das selbe Passwort wie dem Raspi gegeben Ist jetzt zwar nicht die "Königslösung", aber besser, wie laufend nach Fehler zu suchen

    Code:
    sudo mkdir /home/pi/backup
    Verzeichnis erstellen, wo die Backups rein kommen
    Code:
    sudo nano /etc/smbcredentials
    smbcredentials anlegen (in meinem Fall eigendlich nicht gebraucht)
    da rein dann user & passwort
    Code:
    username=pi
    password=xxx
    Code:
    sudo chown root:root /etc/smbcredentials
    sudo chmod 600 /etc/smbcredentials
    Besitzer anpassen auf "root" und Berechtigungen vergeben
    Code:
    mount -t cifs -o credentials=/etc/smbcredentials,vers=1.0 //NAS2/Ulli/Raspi_Backup/ /home/pi/backup
    ... erster Versuch, manuell zu mounten
    Code:
    df
    Nachsehen, ob das richtige Verzeichnis gemountet ist
    Code:
    sudo umount /home/pi/backup
    ... das NAS wieder unmounten...
    Code:
    systemd-escape --suffix=mount --path /home/pi/backup
    Nachsehen, wo das ganze nachher steht. In meinem Fall unter "home-pi-backup.mount"
    Code:
    sudo nano /etc/systemd/system/home-pi-backup.mount
    Mountpunkt aufrufen und das folgende einfügen...

    Code:
    [Unit]
    Description=Mount des Raspi_Backup
    Requires=serverctl.service
    After=serverctl.service
    Conflicts=shutdown.target
    ConditionPathExists=/home/pi/backup
    
    [Mount]
    What=//NAS2/Ulli/Raspi_Backup/
    Where=/home/pi/backup
    Options=credentials=/etc/smbcredentials,vers=1.0
    Type=cifs
    
    [Install]
    WantedBy=multi-user.target
    Code:
    sudo nano /etc/systemd/system/serverctl.service
    ... und noch eine Datei erstellen...
    Code:
    [Unit]
    Description=serverctl.service:   Waiting for Network or Server to be up
    After=network.target
    
    [Service]
    Type=oneshot
    TimeoutStartSec=95
    ExecStart=/usr/local/sbin/serverctl 192.168.2.24
    
    [Install]
    WantedBy=multi-user.target
    Pfade sind entsprechend anzupassen!
    Code:
    sudo nano /usr/local/sbin/serverctl
    auch hier das folgende anpassen
    Code:
    #!/bin/bash
    #==============================================================================================
    # serverctl by TomL*thlu.de
    #
    # Script-Name :  serverctl
    # Version     :  1.0
    # Date        :  31.07.2017
    # Lizenz      :  GNU GPL3
    # Description :  Check if given server is reachable
    #==============================================================================================
    
    [ -z "$1" ] && Server="8.8.8.8" || Server=$1
    echo "active/running   Server=$Server" | systemd-cat -t "thlu:`basename $0`" -p "info"
    
    timeout=85
    Diff=0
    HomeNetIsConnect=-1
    
    Start=$(date +%s);
    
    while [ true ]; do
        /bin/ping -c1 -W1 -q $Server &>/dev/null
        HomeNetIsConnect=$?
    
        [ $HomeNetIsConnect -eq 0 ] && break
        /bin/sleep 0.5
    
        End=$(date +%s);
        Diff=$((End-Start))
        [[ Diff -gt timeout ]] && break
    done
    rc=0
    if [[ $HomeNetIsConnect -eq 0 ]]; then
        echo "Host $Server is reachable! (RC:$HomeNetIsConnect, after $Diff Seconds wait)" | systemd-cat -t "thlu:`basename $0`" -p "info"
    else
        echo "Host $Server is not reachable! (RC:$HomeNetIsConnect, after $Diff Seconds wait)" | systemd-cat -t "thlu:`basename $0`" -p "err"
        rc=1
    fi
    
    echo "Successful terminated with exitcode=$rc" | systemd-cat -t "thlu:`basename $0`" -p "info"
    exit $rc
    Auch hier sind evtl. Pfade anzupassen!
    Code:
    sudo chown root:root /usr/local/sbin/serverctl /etc/systemd/system/serverctl.service /etc/systemd/system/home-pi-backup.mount
    sudo chmod 644 /etc/systemd/system/serverctl.service /etc/systemd/system/home-pi-backup.mount
    sudo chmod 755 /usr/local/sbin/serverctl
    Auch hier ist der Besitzer anzupassen auf "root" und die Berechtigungen zu vergeben
    Code:
    sudo systemctl start home-pi-backup.mount
    ein manueller Start der Freigabe
    Code:
    df
    ... schauen, ob alles gemountet wurde
    Code:
    systemctl status home-pi-backup.mount
    schauen ob das richtige gemountet wurde
    Code:
    ls /home-pi-backup
    ...schauen ob eine Datei im Mount liegt
    Code:
    sudo systemctl enable home-pi-backup.mount
    das Ganze fest eintragen!

    So hat es bei mir zumindest geklappt

    Jetzt muss nur noch das "Backup-Script" laufen.....
    Das sehe ich aber erst morgen

    Ich werde nun mal bis und habe morgen wahrscheinlich
    @Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar. : kann zu gemacht oder auch gerne angepinnt werden

    MfG

    derDicke

    PS: wenn, wie in meinem Fall, trotzdem nicht vom Raspi auf das NAS (in meinem Fall Synology) geschrieben werden kann, müssen auf dem NAS noch die Berechtigungen für den entsprechenden Ordner gesetzt werden
    Geändert von derDicke (16.08.2020 um 14:48 Uhr) Grund: PS hinzu
    i only drink alcohol on days ending with "y"


 

Ähnliche Themen

  1. Raspi als S7?
    Von dani16494 im Forum Raspberry Pi
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2015, 15:21
  2. Opemmips NAS Mounten?
    Von Slomo im Forum GigaBlue HD Quad Plus Images
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 17:59
  3. XFS Platte mounten
    Von paulmuller1 im Forum Golden Interstar Xpeed LX1 + LX2
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2014, 18:57
  4. Externe NAS HDs auf VU+ mounten
    Von Gizeh im Forum Netzwerk, Aufnahmen, HDD und USB Sticks
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2014, 22:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 Nachtfalke Reloaded Aktuell betrachtest Du unsere Community als Gast und hast somit nur begrenzten Zugriff auf Diskussionen, Bereiche und Downloads.
Registriere dich noch heute um auf alle Bereiche zuzugreifen!